„AfD wählen geht für Pflegende gar nicht!“

Share
FacebookTwitterShare on Google+Diesen Beitrag per E-Mail empfehlen/versenden

22.09.2017

 

(Hannover) Die Arbeitsgemeinschaft (AG) Junge Pflege des DBfK Nordwest e.V. bezieht vor der Bundestagswahl am 24. September 2017 mit einem Positionspapier Stellung zu den Haltungen der Partei Alternative für Deutschland (AfD). Sie bewertet die AfD eindeutig als unwählbar. Dabei bezieht sich die AG auf den Ethikkodex für Pflegende des International Council of Nurses (ICN). Dieser Kodex besagt, dass Pflege mit Respekt und ohne Wertung des Alters, der Hautfarbe, des Glaubens, der Kultur, einer Behinderung oder Krankheit, des Geschlechts, der sexuellen Orientierung, der Nationalität, der politischen Einstellung, der ethnischen Zugehörigkeit oder des sozialen Status ausgeübt wird.

Die Bestandteile des ICN Kodexes sind mit den politischen Zielen der AfD nicht vereinbar. „Über die rechtspopulistischen Haltungen der AfD sind meine Kolleginnen und Kollegen und ich so entsetzt, dass wir mit einem Positionspapier deutlich Stellung nehmen wollen. Die AfD zu wählen ist für uns Pflegende schlicht indiskutabel“, sagt die Sprecherin der AG Junge Pflege des DBfK Nordwest e.V. Ricarda Möller mit Nachdruck und appelliert an Pflegende sich vor der Wahl gut zu informieren und in jedem Fall ihre Stimme abzugeben.

Positionspapier AfD wählen geht für Pflegende gar nicht der AG Junge Pflege des DBfK Nordwest e.V.

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK Nordwest e.V.

Regionalverband Nordwest

Lister Kirchweg 45
30163 Hannover

0511 - 69 68 44-0
0511 - 69 68 44-299
nordwest@dbfk.de

Inforeihe
Pflegeberufegesetz

Pflegeberufegesetz

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

Inhalt rechts

Knüppel, Johanna

Bundesverband

Referentin
Presse

DBfK Bundesgeschäftsstelle
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
030 / 219157-0
030 / 219157-77
presse@dbfk.de